glutenfreie, zuckerfreie & vegane Gewürzschneebälle

Gewürzschneebälle_Titelbild

Let it snow, let it snow, let it snow! Letzte Woche wurde des das erste Mal in diesem Jahr so richtig kalt und die ersten Mini-Schneeflocken tanzten vom Himmel! Ein Grund mehr, die Weihnachtskekssaison endlich zu eröffnen! Passend dazu serviere ich euch würzigsüße Schneebällchen-Kekse mit Birkenzuckerstaub – glutenfrei, zuckerfrei & vegan!

Eigentlich sind diese Kekse etwas wirklich besonderes. Nicht nur, weil sie zuckerfrei, glutenfrei und dazu noch vegan sind, sondern weil es heuer meine ersten Weihnachtskekse in diesem Jahr sind! Umso mehr freue ich mich, dass diese Kekse mit endlich gelungen sind!



Drei Anläufe habe ich insgesamt gebraucht, bis meine Schneebällchen fluffig und saftig genug geworden sind.
Bei den ersten beiden Backsessions wurden die Kugeln einfach nur staubtrocken! Beim Anrühren des Teiges fügte ich immer mehr Kartoffelstärke hinzu, weil ich dachte dass der Teig zu flüssig wäre. Da habe ich (noch) nicht gecheckt, dass der Teig noch Flüssigkeit nachzieht und später dann formbar wird. Und sowieso, meine glutenfreien Backerfahrungen halten sich noch in Grenzen. So heißt es einfach stets: Übung macht die Meisterin!
Dazu kommt ja noch, dass aller guten Dinge bzw. Backversuche drei sind!



 

Rezept für ca. 18 Stück

  • 100 g Vollkornreismehl
  • 50 g Kichererbsenmehl
  • 40 g weißes Reismehl
  • 70 g Kartoffelstärke
  • 1 gestrichener TL Natron
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer, getrocknet und gemahlen
  • ¼ TL Nelken, gemahlen
  • 2 TL Pfeilwurzelstärke
  • 120 ml(!) Kokosöl
  • 100 g Apfelmus
  • 100 ml Agavendicksaft
  • Birkenstaubzucker zum Bestäuben

 

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Das Kokosöl schmelzen und gemeinsam mit allen anderen, nassen Zutaten zu den Trockenen geben. Alles gut verrühren und ca. 5 Minuten stehen lassen. Der Teig „zieht“ jetzt noch und wird fester.
Wenn der Teig genug gezogen hat, ca. Walnussgroße Kugeln mit den Händen formen. Dies funktioniert am besten, wenn die Hände etwas mit Wasser befeuchtet sind.

Die Kekse für ca. 8-10 Minuten backen und noch heiß reichlich mit Birkenstaubzucker bestäuben. Abkühlen lassen und vernaschen! Die Kekse unbedingt in einer verschlossenen Dose aufbewahren, sonst trocknen sie schnell aus!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*