Birnentarte mit Haselnusskaramell

Birnentarte_titelbild

Heute gibt es Teil 2 der Geschichte vom türkischen Supermarkt in Form dieser gluschtigen Birnentarte! Ich habe euch ja bereits in voller Länge von den goldigen und süßsaftigen Birnen vorgeschwärmt und jetzt darf ich euch endlich verraten, was ich denn noch so alles damit angestellt habe. Vorhang auf für meine mit Haselnusskaramell gefüllte Birnentarte!

Ich finde ja, dass diese Feinschmecker-Tarte super zum Herbst passt. Vor allem die Kombination von Karamell, Haselnüssen und Birnen finde ich klasse.
Für das Karamell habe ich ein Rezept genommen, das ich bereits von einer „Engadiner Nusstorte“ kannte. Das Rezept ist für diese Tarte ist sooo gut, dass ich es für mich behalten muss, hihi. Wie auch immer, dem Karamell werden noch gehackte Haselnüsse hinzugefügt, die dann beim Kochen und später beim Backen ein feines Röstaroma kriegen.
Im Prinzip kommen in dieser Tarte nur gute Zutaten zusammen, also kein Wunder, dass sie einfach himmlisch schmeckt!

Und hier gibt´s nun die Anleitung, wie auch ihr auf Wolke 7 im BäckerInnenhimmel kommt:



Rezept für eine Springform à 18cm

 Für den Mürbeteig

  • 150 g Weizenmehl
  • 60 g Zucker
  • 90 g Alsan
  • 2 EL kaltes Wasser

Für den Belag

  • 2-3 Birnen
  • 1-2 EL Zitronensaft

Für das Haselnusskaramell

  • 75 g Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 100 g ganze Haselnüsse
  • 90 ml Sojacuisine
  • 30 g Agavendicksaft

 

Und so geht´s:

Für den Mürbeteig das Mehl und den Zucker in eine Schüssel geben. Die Alsan in Stücke schneiden und mit dem Wasser ebenfalls in die Schüssel geben. Alles mit den Händen zu einem Teig zusammenfügen und in die mit Backpapier ausgelegte Backform drücken. Dabei mit dem Mürbeteig einen Rand von ca. 3 cm machen.

Die Birnen schälen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Die Birnenspalten mit etwas Zitronensaft übergießen und beiseite stellen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Zum Schluss das Haselnusskaramell zubereiten: Dafür die Haselnüsse grob hacken. Den Zucker mit dem Wasser in einen Topf geben, gut verrühren und aufkochen. Das Zuckerwasser so lange köcheln lassen, bis es eine hellbraune Farbe angenommen hat. Die gehackten Haselnüsse hinzufügen und umrühren. Danach die Sojacuisine und den Agavendicksaft in das Karamell einrühren und alles nochmals ca. 1-2 Minuten einköcheln lassen.
Die heiße Masse auf den vorbereiteten Mürbeteig geben und die Birnenspalten auf das Haselnusskaramell drapieren.

Ab in den Ofen für 30-35 Minuten!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*