Apfel-Frangipane Tartelette

Frangipanetartelette_titelbild

Ich weiss, ich weiss … Ihr kennt dieses hübsche Apfel-Frangipane Tartelette bereits! Aber das Rezept dazu konntet ihr bislang nur erraten. Leider hatte ich es mir damals beim Backen nicht aufgeschrieben. Da dieses supersaftige Apfeltartelette mit Mandelfüllung ratzfatz servierbereit ist, habe ich es kurzerhand nochmals gebacken und diesmal fleissig für euch mitgetippt!


Manchmal da passiert es, dass Fräulein SCHNITTE insgeheim ihre Facebook-Seite und ihre Website durchscrollt und bei Anblick all der Backwerke ein bisschen stolz ist und sich auf die Schulter klopft: „Schaut gut aus!“. Es ist ein schönes Gefühl zu sehen, was man schon alles geschafft. Ich glaube solche Momente braucht jedeR von uns.
Während des Durchscrollens meiner Facebook-Seite ist mir jedoch das Apfel-Frangipane Tartelette irgendwie besonders ins Auge gesprungen. Ich liebe Äpfel und ich kann mich noch sehr gut an den Geschmack dieses Tartelettes erinnern. Es hat wirklich himmlisch, saftig, süß, knusprig und „buttrig“ geschmeckt. Schade lässt sich der Geschmack nicht durch die Laptops und Computer transportieren. Wirklich eine Marktlücke!



Mir selbst lief das Wasser im Munde zusammen beim Anblick dieses Tartelettes, also entschied ich mich dazu, dieses Teilchen einfach nochmals zu backen. Die gängigsten Backzutaten und Äpfel habe ich sowieso immer Zuhause, also stand meinem Backvergnügen bei 35° C (im Schatten wohlgemerkt!) nichts mehr im Weg.
Und dieses Mal habe ich genau mitgeschrieben, was ihr an Zutaten benötigt!

Frohes Nachbacken und Vernaschen!

 

Rezept für 1 Tartelette à 12 cm

Für den Mürbeteig

  • 70 g Weizenmehl
  • ½ EL Zucker
  • ¼ TL echter Vanillezucker
  • ½ EL Zitronensaft
  • 1 Pr Salz
  • 60 g Alsan
  • 1 EL Sojajoghurt

Für die Mandelcreme-Füllung

  • 30 g Alsan
  • 20 g Zucker
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Sojacuisine
  • 1 EL Maisstärke
  • ½ Apfel
  • 1 EL Marillenmarmelade

 

Und so geht´s:

Den Backofen auf 170° C Umluft vorheizen. Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Das Tarteletteförmchen mit Alsan ausfetten und es mit dem Mürbeteig auskleiden (inkl. Rand). Dabei den Boden mit einer Gabel dreimal einstechen.

Für die Mandelcreme die weiche Alsan mit dem Zucker „schaumig“ rühren. Gemahlene Mandeln, Sojacuisine und Maisstärke hinzufügen und alles gut verrühren. Die Füllung auf den Mürbeteigboden geben.
Den Apfel schälen, in schmale Spalten schneiden und beliebig auf der Mandelcreme drapieren. Das Tartelette für 25-30 Minunten backen.
Damit das Tartelette schön glänzt, kann es noch warm mit Marillenmarmelade bestrichen werden. Dazu die Marillenmarmelade kurz in einem kleinen Topf erhitzen bis sie flüssig(er) wird. Danach mit einem Pinsel das Tarlette bzw. die Apfelspalten damit aprikotieren.

 



 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*